Archiv

Artikel Tagged ‘Greenline’

Skoda baut GreenLine-Angebot aus

30. Dezember 2011 Keine Kommentare
Skoda Octavia

Skoda Octavia | © by flickr/ lorentey

Die GreenLine-Modelle haben sich f√ľr Skoda durchaus zu einem wahren Erfolg entwickeln k√∂nnen. Nichts desto trotz wundert es kaum, dass sich der tschechische Autobauer nun f√ľr einen weiteren Ausbau seines GreenLine-Angebots entschieden hat. Nachdem lange Zeit nur der Octavia, Superb und Yeti als GreenLine-Modelle angeboten wurden, stehen die sparsamen Varianten nun auch bei Fabia und Roomster zur Verf√ľgung.

Damit bietet Skoda nun in allen Baureihen mindestens ein Modell an, das mit einer verbrauchsreduzierenden Technologie daherkommt. Auch wenn der Verbrauch bei den GreenLine-Modellen deutlich minimiert wird, geht die sparsame Technologie f√ľr den Fahrer nicht mit Einbu√üen bei Komfort und Leistung einher. Als Basis von der GreenLine-Technologie wird bei Skoda eine Kombination von verschiedenen Modifikationen in Anspruch genommen. Sie wird mit technischen Innovationen an den jeweiligen Fahrzeugen erg√§nzt. F√ľr den Fabia und Roomster hat Skoda den 1,2-Liter-TDI mit einer Leistung von 75 PS verbrauchsoptimiert. Neben dem optimierten Motor bieten die GreenLine-Modelle der Baureihen eine Start-Stopp-Automatik, sowie ein Bremsenergie-R√ľckgewinnungssystem.

Skoda präsentiert sich bei Modelljahr 2012 besonders umweltfreundlich

16. Juli 2011 Keine Kommentare
Skoda Octavia

Skoda Octavia | © by flickr/ lorentey

Skoda wird auch k√ľnftig an seinen Greenline-Modellen festhalten. Das beweist einmal mehr das Modelljahr 2012. Zum Start des neuen Modelljahrs pr√§sentiert sich Skoda von einer besonders umweltfreundlichen Seite und h√§lt an dem eingeschlagenen Kurs fest. Die verbrauchsreduzierende Technik Greenline wird mit dem neuen Modellfahr f√ľr alle f√ľnf Baureihen des Herstellers angeboten. Bei den Greenline-Modellen kombiniert Skoda einen auf Sparsamkeit ausgerichteten Dieselmotor mit einer Start-Stopp-Automatik, rollwiderstandsarmen Reifen und Rekuperation.

Beim Erfolgsmodell Octavia setzt der Autobauer bei der Greenline-Version auf weitere Besonderheiten. So besitzt das Modell eine verbesserte Aerodynamik und eine l√§ngere Getriebe√ľbersetzung. Bei den Modellen Fabia und Roomster kommt in der Greenline-Version ein 75 PS starker Dieselmotor zum Einsatz. Der durchschnittliche Verbrauch bel√§uft sich bei den beiden Modellen auf einer Strecke von 100 km auf 3,4 und 4,2 Liter. Skoda beschr√§nkt sich in Sachen Umweltfreundlichkeit zudem nicht mehr nur auf die Greenline-Modelle, sondern setzt dar√ľber hinaus auch auf das Ausstattungspaket Greentec. Dieses ist gegen einen Preis von 399 Euro zu haben.

Skoda setzt in allen Baureihen auf GreenLine-Versionen

1. Mai 2011 Keine Kommentare

Wie man heute online lesen kann, m√∂chte der tschechische Autobauer Skoda k√ľnftig noch mehr √∂kobewusste Fahrer erreichen. Hierf√ľr weitet der Hersteller sein Angebot an GreenLine-Fahrzeugen deutlich aus. K√ľnftig werden GreenLine-Versionen in allen Skoda Baureihen zur Verf√ľgung stehen. Schon mit den bereits vorhandenen Angeboten hat Skoda in der Vergangenheit entsprechende Erfolge erzielen k√∂nnen. Auf dem deutschen Markt kann in jeder Baureihe ab sofort mindestens ein GreenLine-Modell aus dem Hause Skoda in Anspruch genommen werden. Skoda gelang mit der Marke GreenLine bislang ein gro√üer Erfolg. Immer wieder hat sich der Autobauer durch diese Modelle Lob von Seiten der Experten sichern k√∂nnen.

Eines der Vorzeigemodelle ist dabei sicherlich der Fabia GreenLine. Mit nur 89 Gramm CO2 pro Kilometer schlägt er andere Kleinwagen auf dem Markt um Längen. Dabei lässt er mit diesen Eckdaten auch den Honda Jazz Hybrid und einige Smarts hinter sich. Die GreenLine-Modelle von Skoda rangieren aufgrund ihrer positiven Zahlen auch bei Listen vom Verkehrsclub Deutschland und dem ADAC immer wieder auf den vorderen Plätzen.

Skoda setzt mit Green tec Light Variante um

10. April 2011 Keine Kommentare

Bereits seit 2008 summiert der tschechische Autobauer Skoda seine sparsamen und umweltfreundlichen Modelle unter dem Namen Greenline. Da genau diese Fahrzeuge immer beliebter sind, hat sich Skoda nun f√ľr den Ausbau seiner Modellpalette entschieden. Mit Greenline und Green tec bietet der Hersteller mittlerweile eine Reihe von spritsparenden Modellen. W√§hrend dabei die Greenline Modelle sehr verbreitet sind, kennen die Bezeichnung Green tec nur die wenigsten Kunden. Allerdings hat sich Skoda unter dem Namen Green tec quasi f√ľr eine Lightvariante der Greenline Ausf√ľhrungen entschieden.

Die Green tec Modelle k√∂nnen auch mit Benzinmotoren kombiniert werden und sind damit im Gegensatz zum noch sparsameren Pendant ein wenig flexibler. Die abgespeckte Spartechnik wird von Skoda ab dem Sommer angeboten und soll unter den spritsparenden Angeboten f√ľr mehr Vielfalt sorgen. Dabei werden mehrere Baureihen der Tschechen mit entsprechenden Green tec Angeboten aufwarten k√∂nnen. Wie Skoda erkl√§rte, sollten sie sowohl bei Fabia und Octavia als auch beim Roomster zum Einsatz kommen. Zu sp√§ter Zeit sollen sie auch die Angebote von Superb und Yeti erg√§nzen.

Skoda setzt auf neue Greenline-Offensive

24. Oktober 2010 Keine Kommentare

Skoda setzt auf eine neue Greenline-Offensive, die sich auf mehrere Modelle des Autobauers beziehen soll. Neben dem Suberb werden auch der Octavia, Fabia und Roomster als neue Greenline-Modelle auf dem Markt erscheinen. Gleiches gilt f√ľr den Yeti. Die zweite Greenline-Generation des Autobauers kann sich hinsichtlich der Ausstattung durchaus sehen lassen.

So bietet sie neben einem Start-Stopp-System eine Bremsenergie-R√ľckgewinnung. Einige der Modelle k√∂nnen bereits seit Mitte Juni dieses Jahres bestellt werden. Bei ihnen handelt es sich um den Fabia Combi GreenLine und den Roomster GreenLine. Der Vorverkauf der restlichen Modelle soll nach den Pl√§nen des Autobauers Anfang 2011 beginnen. In der Sparvariante k√∂nnen der Fabia und Roomster zum Preis von jeweils 16.680 Euro gekauft werden. Wie viel die weiteren Modelle mit der neuen Greenline-Generation kosten werden, ist derzeit noch unklar. Laut Skoda liegen die CO2-Emissionen der Modellfamilie zwischen 89 und maximal 119 g/km. Als Basis-Motorisierung kommt bei den Greenline-Varianten von Roomster und Fabia der 1.2 TDI CR mit einer Leistung von 75 PS zum Einsatz.