Archiv

Artikel Tagged ‘Skoda Greenline’

Skoda setzt in allen Baureihen auf GreenLine-Versionen

1. Mai 2011 Keine Kommentare

Wie man heute online lesen kann, m√∂chte der tschechische Autobauer Skoda k√ľnftig noch mehr √∂kobewusste Fahrer erreichen. Hierf√ľr weitet der Hersteller sein Angebot an GreenLine-Fahrzeugen deutlich aus. K√ľnftig werden GreenLine-Versionen in allen Skoda Baureihen zur Verf√ľgung stehen. Schon mit den bereits vorhandenen Angeboten hat Skoda in der Vergangenheit entsprechende Erfolge erzielen k√∂nnen. Auf dem deutschen Markt kann in jeder Baureihe ab sofort mindestens ein GreenLine-Modell aus dem Hause Skoda in Anspruch genommen werden. Skoda gelang mit der Marke GreenLine bislang ein gro√üer Erfolg. Immer wieder hat sich der Autobauer durch diese Modelle Lob von Seiten der Experten sichern k√∂nnen.

Eines der Vorzeigemodelle ist dabei sicherlich der Fabia GreenLine. Mit nur 89 Gramm CO2 pro Kilometer schlägt er andere Kleinwagen auf dem Markt um Längen. Dabei lässt er mit diesen Eckdaten auch den Honda Jazz Hybrid und einige Smarts hinter sich. Die GreenLine-Modelle von Skoda rangieren aufgrund ihrer positiven Zahlen auch bei Listen vom Verkehrsclub Deutschland und dem ADAC immer wieder auf den vorderen Plätzen.

Skoda begeistert weiter mit GreenLine

17. April 2011 Keine Kommentare

Mit den GreenLine Modellen konnte der tschechische Autobauer Skoda ein gelungenes Pendant zu den BlueMotion L√∂sungen von VW schaffen. Obwohl die GreenLine Modelle von Skoda l√§ngst keine Neuheit mehr sind, schafft es der Autobauer auch weiterhin mit diesen zu begeistern. Bei diesen Fahrzeugen setzt Skoda unter anderem auf die Bremsenergier√ľckgewinnung. Daneben punkten die GreenLine Fahrzeuge mit ihren Unterb√∂den, die mit Blick auf die Aerodynamik deutlich verbessert wurden. Die Reifen der Fahrzeuge gehen zudem mit einem kleineren Rollwiderstand einher. Somit verzögert sich der Verschleiß der Reifen.

Skoda hat die eigene GreenLine Flotte beachtlich ausgebaut und bietet so heute eine ganze Reihe von Fahrzeugen, die besonders umweltfreundlich sind. Selbstverst√§ndlich hat Skoda bei den eigenen gr√ľnen Modellen nicht auf die Start-Stopp-Automatik verzichtet. Doch gerade an diese m√ľssen sich Fahrer, die sie nicht kennen, erst gew√∂hnen. Nach Angaben von Skoda kann allein durch die Start-Stopp-Automatik eine Spritersparnis von bis zu 10 Prozent erreicht werden. So soll der Durchschnittsverbrauch vom Fabia GreenLine bei 100 km lediglich bei 3,4 Liter Diesel liegen. Na, bei dem Sprit den man da spart kann man ja mal wieder endlich etwas Geld sparen und sich eine gute Flasche Wein oder den n√§chsten Urlaub finanzieren. Da kommt doch gute Laune auf.

Skoda setzt auf Gr√ľne Welle

7. November 2010 Keine Kommentare

Beim tschechischen Autobauer Skoda hat die Gr√ľne Welle Einzug gehalten. Bereits seit 2008 bietet der Hersteller Modelle in der Greenline-Variante an. Nun d√ľrfen sich Autofahrer auf weitere Modelle in dieser Variante freuen. Der Skoda Yeti und Superb Combi werden zu Beginn des Jahres 2011 neu als Greenline-Varianten angeboten. Skoda hat die beiden Fahrzeuge mit der verbrauchsmindernden Technik ausgestattet. Mit den Erweiterungen stehen ab 2011 in allen f√ľnf Baureihen Greenline Modelle f√ľr Kunden zur Verf√ľgung. Wie viel die neuen Sparmodelle des Herstellers kosten werden, steht bislang noch nicht fest.

Das aktuell g√ľnstigste Greenline Modell ist der Fabia Combi. Er kann zum Preis von 17380 Euro erstanden werden. Im Vergleich zur Normal-Version ist er 700 Euro teurer. Der Roomster Greenline ist zum Preis von 18.090 Euro zu haben. Alle Skoda Greenline Modelle bieten eine Start-Stopp-Automatik. Sie soll im Stadtverkehr eine Verbrauchssenkung von 0,8 Litern erm√∂glichen. Daneben arbeiten die Skoda Fahrzeuge mit einer Bremsenergie-R√ľckgewinnung und rollwiderstandsarmen Reifen. Aber auch die aerodynamische Optimierung kommt dem Verbrauch zu Gute.