Archiv

Artikel Tagged ‘Suberb’

Skoda setzt auf neue Greenline-Offensive

24. Oktober 2010 Keine Kommentare

Skoda setzt auf eine neue Greenline-Offensive, die sich auf mehrere Modelle des Autobauers beziehen soll. Neben dem Suberb werden auch der Octavia, Fabia und Roomster als neue Greenline-Modelle auf dem Markt erscheinen. Gleiches gilt fĂĽr den Yeti. Die zweite Greenline-Generation des Autobauers kann sich hinsichtlich der Ausstattung durchaus sehen lassen.

So bietet sie neben einem Start-Stopp-System eine Bremsenergie-Rückgewinnung. Einige der Modelle können bereits seit Mitte Juni dieses Jahres bestellt werden. Bei ihnen handelt es sich um den Fabia Combi GreenLine und den Roomster GreenLine. Der Vorverkauf der restlichen Modelle soll nach den Plänen des Autobauers Anfang 2011 beginnen. In der Sparvariante können der Fabia und Roomster zum Preis von jeweils 16.680 Euro gekauft werden. Wie viel die weiteren Modelle mit der neuen Greenline-Generation kosten werden, ist derzeit noch unklar. Laut Skoda liegen die CO2-Emissionen der Modellfamilie zwischen 89 und maximal 119 g/km. Als Basis-Motorisierung kommt bei den Greenline-Varianten von Roomster und Fabia der 1.2 TDI CR mit einer Leistung von 75 PS zum Einsatz.

1,6 TDI halt bei Skoda Suberb Einzug

29. August 2010 Keine Kommentare

Auch beim Suberb ersetzt Skoda den 1,9-Liter-Diesel. Nach Angaben des Autobauers wird der 1,6 TDI bei dem Fahrzeug Einzug halten. Auch wenn das neue 1,6 Liter Triebwerk um eines kleiner ist als das bisherige Angebot, hat es fĂĽr Kunden von Skoda entscheidende Vorteile zu bieten. Immerhin ist der Motor um einiges moderner. AuĂźerdem wird er ohne Aufpreis zur VerfĂĽgung stehen. So ist das neue Angebot beim Skoda Suberb immerhin mit der Common-Rail-Technik ausgestattet. Aus diesem Grund wurde auch bewusst auf das Pumpe-DĂĽse-System verzichtet.

Hinsichtlich der Leistung zeigen sich zwischen dem 1,9 Liter Diesel und dem 1,6 TDI keine Unterschiede. So bieten beide Varianten 105 PS. Vorteile zeigen sich hingegen beim Verbrauch.  So liegt dieser nur bei 5,0 statt eigentlich 5,7 Liter. Ein wenig durstiger ist der Suberb Combi, der zwei Zehntel mehr verbraucht. Zudem erfüllt der neue Motor die EU5-Abgasnorm, die ab 2011 für Furore sorgen wird. Allein dieser Aspekt ist ein Grund mehr, um über einen Austausch nachzudenken. Ab sofort kann der Skoda Suberb in beiden Karosserieversionen bestellt werden. Die Preise für die Limousine starten bei 24.450 Euro. Für den Kombi wird ein Aufschlag in Höhe von 700 Euro fällig.